Beratung
Brustchirurgie
Wiederherstellungschirurgie
Straffungsoperationen nach Gewichtsabnahme
Ästhetische Chirurgie
Plastische Adipositaschirurgie
Handchirurgie

Botox, Hyaluronsäure und Medical Needling gegen Falten

Im natürlichen Alterungsprozess der Haut bilden sich Falten. Wirken Lachfältchen sympathisch, lassen tiefere Falten das Gesicht oft müde und schlaff aussehen.
Die ästhetische Medizin bietet verschiedene Möglichkeiten, Falten zu reduzieren oder sogar ganz verschwinden zu lassen, z. B. durch Unterspritzung der Haut mit Hyaluronsäure oder durch Botulinumtoxin A (Botox).

Botox ist ideal, um mimische Falten verschwinden zu lassen, das heißt es ist geeignet, um Falten zu verhindern die bei Bewegung der Gesichtsmuskeln entstehen. Diese Falten sind typischerweise Stirnfalten, Zornesfalten und Krähenfüße (Lachfalten).

Hyaluronsäure ist hingegen besser geeignet, um stehende Falten zu mindern oder zu glätten. Dies sind vor allem Falten zwischen Nase und Mund (Nasolabialfalten) und zwischen Mundwinkel und Kinn (Marionettenfalten oder auch Merkelfalten). Falten in den meisten anderen Bereichen können aber auch behandelt werden, sowohl feine als auch mittlere Falten. Sehr tiefe Falten können zumindest gemindert werden. Für die unterschiedlichen Einsatzgebiete stehen unterschiedliche Hyaluronsäuresorten zur Verfügung. Wir benutzen nur Qualitätsprodukte von einem der Marktführer.

Hyaluronsäure ist außerdem dazu geeignet, dem Gesicht wieder Volumen zu geben. Zum Beispiel bei abgesunkenen oder eingefallenen Wangen, aber auch im Bereich der Tränenrinne unter dem Unterlid.

Die Behandlung erfolgt ambulant und auf Wunsch auch mit einer örtlichen Betäubungscreme.
Die Verfahren sind mit wenig Risiken und relativ geringen Kosten verbunden.
Gelegentlich können leichte Blutergüsse oder kurz anhaltende Schwellungen und Rötungen auftreten. Die Haltbarkeit der Wirkung liegt zwischen 6 und 12 Monaten, je nach behandelter Region und je nach Produkt. 

Medical Needling ist ein Verfahren bei dem mit einer Art Tätowiergerät die oberste Hautschicht mit Tausenden von Nadelstichen behandelt wird. Hierdurch wird die Kollagenbildung angeregt und die Haut fester. Es ist besonders gegen feine Falten hilfreich, kann aber auch feine Äderchen (Couperose) beseitigen und Narben oder Verfärbungen verbessern. Es wird zudem ein Hyaluronsäuregel mit eingearbeitet, der Effekt ist eine Volumenzunahme der oberen Hautschichten, ähnlich dem Vampirlift.

Die Behandlung erfolgt in örtlicher Betäubung, nur so können längere Nadeln eingesetzt werden und ein stärkerer Effekt als bei der Kosmetikerin erzielt werden. Hinterher sollte eine Pflegecreme angewandt werden und es ist zu beachten, dass man mehrere Tage kleine blaue Flecken und Schwellungen hat. Der Effekt wird durch eine zweite Behandlung nach 6-8 Wochen verstärkt und hält ca. 1 Jahr.